Infos

Werke von Vivaldi, Telemann und Graupner

Über das Stück

Avi Avital, Leitung und Mandoline
Staatsorchester Darmstadt

Georg Philipp Telemann Ouvertüre-Suite in g-Moll, TWV 55: G 4 aus: Darmstädter Ouvertüren
Antonio Vivaldi „Le quattro stagioni“ RV 269, 315, 293, 297

Schon immer waren Komponisten von der Schöpfung angetan. Von ihren elementaren Kräften wie Blitz, Donner und Gewitter, Aber auch von Mutter Natur mit ihren murmelnden Bächen, gackernden Hühnern und zwitschernden Vögeln. Und gerade Im Barock brachte man all diese Phänomene und Kreaturen tonmalerisch in Form. Einer, der dafür über eine ungemein feine wie spektakuläre Klangfarbenpalette verfügte, war Antonio Vivaldi. So schaffte er es in seinem berühmten Violinkonzert-Zyklus »Le quattro stagioni« nicht nur, von tosenden Nordwinden bis zur schneidenden Eiseskälte die klimatischen Eigenheiten der vier Jahreszelten festzuhalten. Selbst Insektenschwärme, bellende Hunde und ein beschwipster Zecher haben hier ihren Auftritt. All das hatte Vivaldi nur mit schwarzen (Noten-)Punkten derart farbenreich und packend eingefangen, dass schon seine Zeitgenossen von diesem Zyklus gar nicht genug bekommen konnten.

Termine & Tickets

Juni 2023

  • Orangerie Darmstadt

    Avi Avital: Le quattro stagioni

    Werke von Vivaldi, Telemann und Graupner
    Noch nicht verfügbar Termin speichern